filmfacts.de



Kino - dafür werden Filme gemacht
Neueste Beiträge
Neueste Kommentare
Archivtexte: min. 1112 Kritiken online
RSS-Feed abonnieren!

Archiv:  |  Kategorien: 

19.12.2008

Keinohrhasen

Gerade rotiert die DVD hier im Player und ich kann der ganzen Sache irgendwie gar nichts abgewinnen. Alle haben mir ja attestiert, hier eine Bildungslücke zu haben und ich würde aus dem Lachen nicht herauskommen. Aber mehr als zwei mal habe ich die Mundwinkel nach jetzt 75 Minuten nicht hoch gezogen.

Wo ist das bitte zum Brüllen komisch? Pubertäre Witze, keine Spannung und natürlich Till Schweiger, der Till Schweiger spielt. Gut, das kann er. Nur sollte er in Keinohrhasen eben einen Ludo spielen und keinen Till. Nora Tschirner ist überkandidelt, aber immerhin süß. Insgesamt ein fürchterlich belangloser Film.

Was mich richtig nervt ist die katastrophale Tonabmischung. Ich habe gerade den Subwoofer ausgeschaltet, weil man es sonst nicht aushalten kann vor Gewummer. Und die Dialoge sind nur dann verständlich, wenn die Musik so laut ist, dass es in den Ohren scheppert.

Nein, keine Empfehlung. Wenn der im Fernsehen läuft, reicht’s dicke …

Andreas am 19.12.2008 um 21:11 in Fernsehen, Kurzkritik | 0 Kommentare |

Hinterlasse einen Kommentar

Partner: Kinofilme | Kinofilme.info | Celluloid-Dreams.de | jeichi.com | cineforen.de | Bolly-Wood | Kinofilmtrailer und Kinonews

blogoscoop


Impressum.