filmfacts.de



Kino - dafür werden Filme gemacht
Neueste Beiträge
Neueste Kommentare
Archivtexte: min. 1112 Kritiken online
RSS-Feed abonnieren!

Archiv:  |  Kategorien: 

31.08.2012

The Expendables 2

The Expendables 2 - PosterAls vor 2 Jahren die Helden der 80er und 90er Jahre Actionfilme die Leinwand zurück eroberten war das ein Heidenspaß. Zumindest wenn man nicht zimperlich ist und einfach gestrickte Gut-/Böse-Einteilungen ohne zu hinterfragen akzeptiert. Sylvester Stallone führte 2010 eine Truppe nicht mehr ganz taufrischer Söldner in einen entlegenen Inselstaat, um dort die Bevölkerung vom Joch eines Drogenhändlers zu befreien. Naja, und um alles in Schutt und Asche zu legen. Immerhin, man hatte noch eine Geschichte, die erzählt wurde. Die war nicht innovativ, störte aber nicht und bei den Actionszenen gab es dann Applaus.

Zwei Jahre später schickt Simon West die Recken erneut in die Schlacht. Nicht auf eine Insel, sondern nach Europa. Keine Drogenhändler sondern Plutonium. Aber auch wieder ein paar UnterdrĂĽckte, die es zu retten gilt. Und natĂĽrlich Rache fĂĽr einen ermordeten Kameraden. Jetzt habe ich mehr von der Handlung erzählt, als sie eigentlich hergibt. Denn „The Expendables 2“ ist wie der erste Teil, nur ohne die störende Geschichte und mit mehr Ballerei. Was will man mehr? Helden der Jugend! Und die gibt es denn auch. Stallone, Statham, Schwarzenegger (der weniger geliftet aussieht, als einige seiner Kollegen), Van Damme, Lundgren (der gar nicht geliftet aussieht), Li, Couture, Willis und – mit Applaus und Gejohle auf der Leinwand begrĂĽĂźt: Chuck Norris!

Ganz ehrlich, der Film ist nichts fĂĽr politisch korrekte Menschen. Auch sollte man keinesfalls ernst nehmen, wie dort Waffen eingesetzt werden und wie völlig emotionslos gemetzelt wird. Weder die Schauspieler noch der Regisseur tun das. Im Gegenteil, es wird kräftig aus alten Zeiten zitiert, verballhornt und man kann das Grinsen bei den SprĂĽchen förmlich sehen. Expendables 2 macht einfach Laune. Es ist ein munterer Dinosaurier der 80er – was man auch am Publikum gesehen hat. Ich war bei weitem nicht der Ă„lteste im Saal – wahrscheinlich waren wir aber die mit dem breitesten Grinsen in den Backen. Danke Sylvester!

Andreas am 31.08.2012 um 23:58 in Filmkritik | 1 Kommentar |

1 Kommentar to “The Expendables 2”

  1. Stefan sagt:

    FĂĽr Menschen wie Dich und mich der Abschluss und das Ende einer Ă„ra. Bald schon wird ein GroĂźteil der Kinobesucher nicht mehr verstehen, WAS diesen Film so besonders macht.

    Was mich angeht, kann Stallone gerne weiter machen mit der Reihe. Wobei: Soll nicht auch ein zweiter Teil von R.E.D. kommen?

    Hach, wir werden alt. Und mit uns unsere Helden.

Hinterlasse einen Kommentar

Partner: Kinofilme | Kinofilme.info | Celluloid-Dreams.de | jeichi.com | cineforen.de | Bolly-Wood | Kinofilmtrailer und Kinonews

blogoscoop


Impressum.