filmfacts.de



Kino - dafür werden Filme gemacht

"Wächter der Nacht" bei ...
amazon.de

Wächter der Nacht - Nochnoi Dozor

Bundesstart: 29.09.2005

Endlich erreicht Timur Bekmambetovs Fantasy-Horror Blockbuster auch hierzulande die Kinos - und wird sicherlich für Furore sorgen. Basierend auf dem ersten Bestseller von Sergei Lukyanenkos Fantasy-Trilogie Nochnoi Dozor (Wächter der Nacht) kombiniert der russische Regisseur Bekmambetov Action, Horror und Fantasy, Spannung und Science-Fiction auf bahnbrechende Weise.

Zum Inhalt ...

Im Moskau von heute stehen sich die Hüter des Lichts und die Krieger der Finsternis in ewiger Feindschaft gegenüber. Das Gleichgewicht der Kräfte wird garantiert durch die Vereinbarungen eines jahrhundertealten Waffenstillstands zwischen den rivalisierenden Seiten, der täglich erneut auf die Probe gestellt wird.

Auf der Seite des Lichts stehen die Wächter der Nacht, eine Gruppe von übersinnlich begabten Anderen, die in der Nacht die Menschen vor der andauernden Bedrohung durch die Dunklen Anderen beschützen - Vampire, Hexen, Formwandler und Meister der schwarzen Magie. Die Wächter der Nacht achten darauf, dass der Waffenstillstand eingehalten wird - ebenso wie Ihre Widersacher, die als Wächter des Tages von Sonnenaufgang bis Sonnenuntergang ihre Gegner in Schach halten.

Doch eine uralte Prophezeiung besagt, dass eines Tages ein Anderer kommen wird, mächtiger als alle Anderen zuvor, der den Kampf zwischen Licht und Finsternis für eine Seite entscheiden kann. Würde er von der dunklen Seite verführt werden, würde er die Welt in einen neu aufflammenden Krieg zwischen Dunkelheit und Licht stürzen, dessen Auswirkungen katastrophal wären. Und es mehren sich die Anzeichen, dass dieser Tag kurz bevorsteht.

Hmm ...

In den Hauptrollen der explosiven Dämonenjagd überzeugen Russlands Superstar KONSTANTIN KHABENSKY (MTV Russia), Theaterlegende VICTOR VERZHBITSKY sowie der 1981 mit dem Oscar für den besten nicht englischsprachigen Film ausgezeichnete Schauspieler und Regisseur VLADIMIR MENSHOV ("Moskau glaubt den Tränen nicht").

Der russische Horror-Fantasie-Film WÄCHTER DER NACHT (Nochnoi Dozor) hat das nach-sowjetische Kino revolutioniert. Timor Bekmambetov, der vom russischen Regisseur Nikita Mikhalkov als "unser Tarantino" bezeichnet wird, bringt seine innovative Vision des ersten Teils der NIGHT-WATCH-Trilogie auf die große Leinwand. Autor der erfolgreichen Sci-fi-Romane, zu denen auch noch die Teile Dnjevnoi dozor (Wächter des Tages) und Sumerechnij dozor (Wächter der Dämmerung) gehören, ist Sergei Lukyanenko.

Mit neuesten technischen und visuellen Effekten und atemberaubenden Action-Sequenzen wurde die spannende Horror-Story in Russland zum Kinohit des Jahres 2004 und schlug sämtliche Einspielrekorde. Mit einem Budget von nur vier Millionen Dollar gedreht, übertraf WÄCHTER DER NACHT (Nochnoi Dozor) sowohl THE LORD OF THE RINGS: THE RETURN OF THE KING ("Der Herr der Ringe: Die Rückkehr des Königs", 2003) und SPIDER-MAN 2 ("Spider-Man 2", 2004) an den Kinokassen. In einem Land, in dem noch nie ein Film mit einem Budget von mehr als zwei Millionen Dollar produziert wurde, spielte WÄCHTER DER NACHT (Nochnoi Dozor) sechzehn Millionen Dollar ein.

Der auch international gefeierte Film ging als offizieller russischer Beitrag ins Rennen um die Oscar-Nominierungen für den besten nicht englischsprachigen Film 2004.

Partner: Kinofilme | Kinofilme.info | Celluloid-Dreams.de | jeichi.com | cineforen.de | Bolly-Wood | Kinofilmtrailer und Kinonews

blogoscoop


Impressum.