filmfacts.de



Kino - dafür werden Filme gemacht
Neueste Beiträge
Neueste Kommentare
Archivtexte: min. 1112 Kritiken online
RSS-Feed abonnieren!

Archiv:  |  Kategorien: 

02.03.2014

Jack Ryan – Shadow Recruit

Nachdem mein gestriger Kinotag nicht ganz so erfolgreich war und mich weder die Monuments Men und schon gar nicht Stromberg vom Hocker reißen konnten, habe ich heute mal leicht bekömmliche Actionkost gewählt. Geschichten um Tom Clancys CIA-Agent Jack Ryan gab’s schon einige, versucht sich diesmal also Kenneth Branagh an der Regie. Kompletten Beitrag lesen

Andreas am 02.03.2014 um 12:34 in Filmkritik | 2 Kommentare |

02.03.2014

Stromberg

Wenn ich schon mal in Hameln im Kino bin, lohnt es sich, den Abend zu nutzen. Zeitlich passte hinter die Monuments Men noch „Stromberg“. Also flugs eine Karte gelöst, auch wenn ich die letzten Staffeln im Fernsehen nicht mehr gesehen habe. Anfangs fand ich den sehr speziellen Abteilungsleiter der Capitol-Versicherung ja sehr lustig, aber das Gehabe nutzte sich auch schnell ab. Mir wurde aber nun schon so oft gesagt, der Film sei anders und deutlich witziger, dass ich nicht widerstehen konnte. Kompletten Beitrag lesen

Andreas am 02.03.2014 um 11:45 in Filmkritik | 0 Kommentare |

02.03.2014

Monuments Men

Habe mich am 28.02. ins Auto gesetzt, um in Hamelner „Maxx“ George Clooneys „Monuments Men“ angesehen. In der auf wahren Begebenheiten beruhenden Geschichte, geht es um eine Gruppe nicht mehr taufrischer Kunstsachverständiger, -Sammler und -Liebhaber, die im zweiten Weltkrieg eine Sondereinheit bilden, um die von den auf dem Rückzug befindlichen Nazis geraubte Kunst zu retten. Kompletten Beitrag lesen

Andreas am 02.03.2014 um 11:31 in Filmkritik | 1 Kommentar |

22.02.2014

American Hustle

Ich habe noch nicht einmal den Trailer gesehen und mich ganz allein auf die Oscarnominierungen verlassen. Das UCI in Oeynhausen zeigte den mit soviel Vorschusslorbeeren versehenen Film allerdings nur im „kleinen“ Saal 9 – und selbst dieser war maximal zu einem Viertel besetzt. Das Interesse ist überschaubar.

Tatsächlich fand ich American Hustle auch ein bisschen schwer zugänglich. Gefilmt ist er super, die Schauspieler – allen voran Christian Bale mit seiner unglaublichen Plautze – erstklassig. Aber die Geschichte ist doch etwas dünn. Herkömmliches Gauner betrügt FBI betrügt Gauner Episödchen. Noch dazu mit einer ziemlich banalen Lösung am Ende. Knapp über zwei Stunden sitzt man im Saal und ich habe ein paar Mal auf die Uhr geschaut. Bei aller Liebe zur Charakterzeichnung und Ausarbeitung der Personen, ein bisschen mehr Vorankommen in der Handlung hätte dem Film gut getan.

Trotzdem noch eine 7 von 10 … nicht nur wegen der Dekolletés.

Andreas am 22.02.2014 um 9:37 in Filmkritik, Kurzkritik | 0 Kommentare |

21.12.2013

Dinosaurier 3D – Im Reich der Giganten

Dinos sind zwar schon ein bisschen out beim Nachwuchs, aber trotzdem wollte er in „Dinosaurier 3D“ – und die Bilder sahen durchaus gut aus. Auch der englischsprachige Trailer hat mich ganz positiv gestimmt. Was ich im Vorfeld jedoch nicht wusste: Otto Walkes synchronisiert den Off-Sprecher in Person des kleinen Urzeitvogels Alex. Und das ist eine Katastrophe. Ich habe mich selten in einem Film so gelangweilt, der von der Bildsprache her durchaus Potential hat. Super animierte Dinosaurier, die wirklich aussehen wie echt. Eine kindgerechte Geschichte – der Nachwuchs war denn auch ganz angetan – und straffe Laufzeit. Das hätte was werden können, würde nicht die debile Synchronisation Otto Walkes den Film komplett zerstören.

Unglaublich, was man mit so einer Tonspur alles kaputt machen kann. Gruselig! Ich würde gerne ein paar Szenen im Original hören, um beurteilen zu können ob der Film echt so mies ist, oder er für Deutschland verkrüppelt wurde. Im Originaltrailer kommt die Erzählstimme des kleinen Vogels zum Beispiel gar nicht vor.

Der Film ist ab sechs Jahren freigegeben. Mein zehnjähriger hat sich an einigen Stellen noch an meinen Arm gehangen. Da passt einiges nicht zusammen. Ganz klare „nicht reingehen“-Empfehlung. Auch nicht für kleinste Kinder.

Andreas am 21.12.2013 um 12:06 in Filmkritik | 0 Kommentare |
Partner: Kinofilme | Kinofilme.info | Celluloid-Dreams.de | jeichi.com | cineforen.de | Bolly-Wood | Kinofilmtrailer und Kinonews

blogoscoop


Impressum.